12.01. - 24.01.
15.07. - 25.07.

Die Ulme wurde sehr oft mit der Linde verwechselt und daher wie die Linde häufig auf dem Dorfplatz angepflanzt.
Heute sieht man die Ulmen recht selten.

Im Zeichen der Ulme Geborene sind:
ruhig und beherrscht, von Natur aus heiter, vertrauenserweckend

Die wohlgestalteten stattlichen Ulmen verleihen der Landschaft oft ein würdevolles erhabenes Aussehen.
"Ulmenmenschen" übernehmen lieber Führungsaufgaben, als nach der Pfeife anderer zu tanzen.

Obwohl sie keine Einzelgänger sind, wollen sie nicht mit der großen Masse mitgehen.
Sie sind sehr tolerant und haben einen starken Gerechtigkeitssinn.

Ulmenmenschen können auch nachtragend sein und neigen ein ganz klein wenig zur Rechthaberei.
Dennoch verzeiht man ihnen gerne ihre Schwächen, denn die "Ulmen" versprühen Witz, sind großzügig und nicht egoistisch.

Wie der Ulmenbaum in der Natur - im Besonderen die Feldulme - sind auch die in seinem Zeichen Geborene nicht so stark wie es scheint.
Aber ihre Natürlichkeit und Widerstandsfähigkeit lässt sie erst gar nicht krank werden.